1948

Im Jahre 1948 gründete Heinz Haas einen Mineralölhandel. Schmierstoffe und –fette der Nitag und später der Gasolin wurden mit Hilfe eines Motorrads mit Beiwagen vertrieben. Eine Tankstelle in der Koblenzer Strasse in Altenkirchen wurde in dieser Zeit ebenfalls in Betrieb genommen.

1958

In dem Jahr erfolgte die Umstellung auf den Lieferanten Aral AG.

1961

Das Warenangebot wird auf Heizöl und Diesel ausgedehnt. Es entstand eine kleines Lager in der Nähe des Bahnhofs, wo sich heute des Busbahnhof befindet. Der erste Tankwagen wurde angeschafft, der erste Tankwagenfahrer am 01.02.1961 eingestellt.

1971
file

Nach zweimaliger Erweiterung des alten Lagers am Bahnhof war die Kapazität erschöpft. Es erfolgte der Neubau eines Tanklagers ca. 150 m weiter südlich in der Wiedstrasse. Neben dem Verwaltungsgebäude entstand ein Schmierstofflager sowie Erdtanks für Benzin und Super und oberirdische Tanks für Diesel, Heizöl und steuerfreier Ware in einer Kapazität von 700.000 Liter. Das Steuerlager mit automatischer Einfärbung sowie einer Ladebühne zum Be-füllen von bis zu 15 Tankwagen rundeten die damals moderne Anlage ab.

2003

erwarb Robert Adolf als Hauptgeschäftsführer und Gesellschafter der AMBgroup das Unternehmen Aral-Vertrieb Heinz Haas GmbH von der Aral AG Bochum.

2007/2008
file

wurde ein Tanklager mit einer Lagerkapazität von 700.000 Liter nach neuesten wie auch modernsten Gesichtspunkten (Loading Boarding) sowie ein modernes Schmierstofflager nach brand- und umwelttechnischen Anforderungen gebaut.

file