Quelle: SCHEER Heizsysteme & Produktionstechnik GmbH, ecoTec Energy AG, Inc.

 

Pflanzenölbrenner

Wegen abweichenden Eigenschaften von Pflanzenölen gibt es auch verschiedene Ausführungen dieser Brenner. Besondere Anforderungen sind:

  • Lagerung
  • Ölzuführung

 

an die Motoren. Zudem muss eine gleichbleibende Qualität von dem Öl gewährleistet sein, da ebenso aus anderen Ölpflanzensorten (Sonnenblume, Erdnuss, Senf, Distel) Öl gewonnen werden kann.

Der Ölbrenner für Pflanzenöl basiert auf der Blaubrennerbaureihe. Durch eine spezielle Mischeinrichtung mit Standardkomponenten wie:

  • Luftsteuerung für Sicheren Brennerstart
  • Brennersteuerung
  • Düsenabschlusssystem
  • reduzierte Luftröhrchen

 

werden Flammengeräusche eines Blaubrenners auf ein minimum reduziert.

Die wichtigsten Voraussetzungen für einen Störungsfreien ablauf eines Pflanzenölbrenners sind:

  • richtige Lagerung
  • ausreichende Vorwärmung (65 - 85°C)
  • richtige Filterung

 

Das Pflanzenöl wird mit einem Doppelfiltersystem in zwei Schritten gefiltert, dadurch sollte ein Wechsel der Filter mindestens 2 mal pro Jahr erfolgen, je nach Qualität des Pflanzenöls.

multiÖlbrenner

Wie der Name schon sagt, können mit diesem Brenner verschiedene Brennstoffe verbrannt werden. Über eine Regelungstastatur können die notwendigen Parameter ausgewählt werden. Ab einer gewissen Reinheit und ab einem gewissen Stockpunkt (3°C) des Öls können sämtliche Ölarten verbrannt werden.

Der Vorteil des multiÖlbrenners ist, dass er die katalytische Verbrennung nutzt. Durch das geschlossene Flammrohr gibt es eine rußfreie und geruchslose Verbrennung. Mittels eines Düsenstocks und einer Düsenstockheizung wird der Brennstoff auf die optimale Zündtemperatur aufgewärmt. Die vorhandene Nachlaufregelung vermeidet eine Verkorkung beim abschalten des Brenners