1966

Anny und Hermann Hocke machen sich in Sulingen mit dem Vertrieb von Heizöl und Diesel selbständig. Hermann Hocke war seit 1957 Tankwagenfahrer.

1977

Ingrid (geb. Hocke) und Karl-Heinz Jantzon übernehmen die Firma Kurpjoweit in Harpstedt. Seit Anfang der 70er Jahre hatten Kurpjoweit und Hermann Hocke erfolgreich kooperiert.

1980

Ingrid und Karl-Heinz Jantzon übernehmen mit ihrer Firma das Heizöl- und Diesel- geschäft Ruröde, Twistringen und verlagern ihren Firmensitz von Harpstedt nach Twistringen.

1981

Die erste Tankstelle wird in Sulingen errichtet, eine zweite am Firmensitz in Twistringen. Betreiber: die Jantzon Tankstellen GmbH

1983

In Bad Oeynhausen wird die dritte Tankstelle errichtet.

1989

Die Firma Jantzon & Hocke, Inhaber Karl-Heinz Jantzon entsteht aus einer Zusammenlegung: Anny und Hermann Hocke gehen in den Ruhestand und übergeben ihr Geschäft den Kindern

1991

Neubau des Verwaltungsgebäudes mit Tanklager, Fahrzeughalle und SB-Waschanlage in Sulingen. Der Firmensitz wird von Twistringen nach Sulingen verlegt.

1994

Am Firmensitz in Sulingen wird eine moderne Großtankstelle mit Autohaus und Bürstenwaschanlage eröffnet, bekannt unter dem Namen "Westpoint".

Durch Übernahme der Heizöl- und Dieselaktivitäten des Baustoffhändlers Dietrich, Aschwarden gründen Karl-Heinz Jantzon und Karl-Heinz Freye die Firma Jantzon & Freye Mineralölhandelsgesellschaft mbH. Am Firmensitz in Schwanewede sind vier erfahrene Mitarbeiter tätig und drei moderne Tankzüge stationiert.

1997

Lars Jantzon übernimmt den Fuhrpark der Firma Jantzon & Hocke vom Vater.
Seine Firma Jantzon Mineralöllogistik GmbH ist heute mit 17 qualifizierten, erfahrenen Fahrern und 12 modernen Tankzügen auch für andere namhafte Mineralölgesellschaften als Spediteur tätig.

Mitte bis Ende der 90er Jahre
Die Unternehmensgruppe Jantzon wächst im Tankstellenbereich deutlich über ihre Anfänge hinaus. Heute zählen über 35 Stationen in Niedersachsen und Ostwestfalen zum Tankstellennetz der Jantzon Tankstellen GmbH.

2001

Auf dem Firmengelände wird eine moderne LKW-Waschanlage in Betrieb genommen.

2003

Im Zuge der Unternehmensnachfolge wird die Einzelfirma Jantzon & Hocke in die Jantzon & Hocke KG umgewandelt.

2008

Am 1. Januar dieses Jahres wurde Lars Jantzon mit in die Geschäftsführung sowohl bei der Jantzon & Hocke KG als auch bei der Jantzon Tankstellen GmbH aufgenommen.

Unser langjähriger Mitarbeiter Ingo Logemann erhält Einzelprokura.

Um den Anforderungen der Zukunft und dem gestiegenen Platzbedarf gerecht zu werden, wird das Verwaltungsgebäude am Standort Sulingen umgebaut und erweitert.

2010

Autohof Diepholz

In Diepholz wird ein Großprojekt verwirklicht. An der neuen Umgehungsstrasse wird nach umfangreicher Bautätigkeit ein Autohof eröffnet mit Tankstelle, LKW-Parkplätzen, moderner PKW-Waschanlage und Gastronomie.

CarWash Jantzon

Neben der neuen Waschanlage in Diepholz und der bereits bestehenden Anlage am Firmenstammsitz in Sulingen gehen in Northeim und Achim zwei weitere, neu errichtete und qualitativ hochwertige Waschanlagen in Betrieb. Das neue CarWash-Logo wird ins Leben gerufen.

2011

In den letzten Jahren breitete sich der Tankstellenbereich weiter aus, neben Niedersachsen und Ostwestfalen gehört heute auch Hessen dazu.

Derzeit bilden über 45 Stationen das Tankstellennetz der Jantzon Tankstellen GmbH.

2012

Im Sommer wurde der Waschanlagenbereich um eine neu erbaute Anlage in Bad Oeynhausen erweitert.

2014

Durch die Übernahme der Firma Carl Büttner Mineralöl GmbH wird die Firma Carl Büttner & Jantzon Handel und Energie GmbH gegründet. Am Firmensitz in Leer sind ca. 60 Mitarbeiter tätig. Ferner sind dort drei Tankwagen stationiert sowie vier zusätzliche Bunkerboote unterstützen die Flotte. Weiterhin sind der Firma Carl Büttner & Jantzon drei Tankstellen in Leer, Emden und Marienhafe wie auch zwei Tankpunkte zugehörig.

Wie Sie sehen, ist unser familiär geführtes Unternehmen historisch gewachsen und durch Tradition und Innovation stehen wir heute an einem Punkt, wo wir als Versorger und Dienstleister nicht mehr wegzudenken sind.

 

Damals...
file
file
file
file
file