Spätestens wenn's im Motor klopft oder klingelt, sollte man sich Gedanken um das Thema Oktanzahlen machen. Denn Kraftstoff mit niedriger Oktanzahl neigt aufgrund der hohen Temperaturen und des hohen Drucks im Brennraum dazu, sich selbst zu entzünden. Die dadurch verursachten Stoßwellen bringen eine thermische und mechanische Überbeanspruchung mit sich. D.h. Druck und Hitze bringen Motorteile zum Schwingen, hörbar als Klopf- oder Klingelgeräusche. Die Folgen dieses Klopfens reichen von einem merklichen Leistungsverlust bis hin zu gravierenden Schäden wie etwa durchgebrannte Kolben.

Klopffeste Kraftstoffe, erkennbar an entsprechend hohen Oktanzahlen (ROZ = 98 oder 102), vermeiden diese Spontanverbrennungen. Die Grundregel lautet: Je höher die Oktanzahl, desto unwahrscheinlicher ist das ungewollte Klopfen und desto höher ist die maximal mögliche Verdichtung des Motors. Leistungssteigerung sowie Verbrauchs- und Schadstoffreduzierung stehen im direkten Zusammenhang zur Oktanzahl.

Ottokraftstoffe und die Oktanzahlen

Aral Super 95

min. 95,0 ROZ / 85,0 MOZ

Aral Super 95 E10

min. 95,0 ROZ / 85,0 MOZ

Aral SuperPlus 98

min. 98,0 ROZ / 88,0 MOZ